Hansjörg Wyss – mein Bruder

Ein Porträt!
Er ist lustig, herrisch – und unendlich grosszügig. Und – er ist heute sehr reich. Das hat ihn berühmt gemacht, obschon er lange versucht hat, die Öffentlichkeit zu meiden.
Was ist er denn? Ein Macher, ein Genie?  Ein begabter Organisator? Oder einfach einer, der, wie er selbst immer wieder sagt, Glück gehabt hat. Und dieses Glück, das ist für ihn auch Verpflichtung, etwas zurück zu geben. Im grossen Stil engagiert er sich für Naturschutz, soziale Projekte, für Kunst und Wissenschaft.
Hedi Wyss, seine Schwester, beschreibt in Erinnerungen und Interviews mit ihm und nahestehenden Personen seinen Lebensweg und die Geschichte seiner Firma Synthes. Ein Buch über Privates, geschäftlichen Erfolg und auch über eine wichtige Etappe in der Wirtschafts- und Medizingeschichte des zwanzigsten Jahrhunderts.

Hedi Wyss erhielt für ihre Romane und Jugendbücher u.a. „Keine Hand frei“, „Flügel im Kopf“, „Der Ozean steigt“, „Das rosarote Mädchenbuch“ Buch- und Anerkennungspreise. Sie ist Trägerin des Schweizerischen Jugendbuchpreises 1981 und des Zürcher Journalistenpreises 1990. Zuletzt veröffentlichte sie 2003 „Bubikopf und Putzturban“, ein Buch über ihre Mutter.

Lieferbar ab 15. Mai 20014
Über den Buchhandel oder beim Verlag bestellen: info@efefverlag.ch (plus Versandkostenanteil)

Bruder 150Hansjörg Wyss – mein Bruder
230 Seiten, broschiert  ISBN 978-3-905561-98-2   Fr. 27,-

 

 

 

 

Bruder 150 1Hansjörg Wyss – My Brother
Englische Ausgabe
broschiert ISBN 978-3-906199-01-6  Fr. 27,-